Geschäftlich auf Reisen: Was beachtet werden sollte

Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum, eine Karriere zu haben, bei der sie auf Geschäftskosten die schönsten Städte Deutschlands und der Welt entdecken können. Was in Film und Fernsehen immer nur aufregend und einfach aussieht, ist in der Regel doch mit einer guten Vorbereitung und Organisation verbunden. Gerade dann, wenn man sich nur wenige Stunden in einer Stadt aufhält und Verkehrsmittel wie Zug und Flugzeug benutzen muss, kommt es auf kompaktes Gepäck und einen genau getakteten Zeitplan an, damit man eine Chance auf Erfolg bei den eigenen Projekten hat.

Die richtige Organisation bringt die entscheidenden Minuten

Gerade am Anfang kommt nicht selten zu dem einen oder anderen Fehler, der im schlimmsten Fall zu einer verpassten Bahn oder einen verpassten Zug oder einer Verspätung beim Meeting mit dem Kunden führen kann. Dabei geht es beispielsweise um die Frage, was denn eigentlich in das eigene Gepäck gehört, wenn man sich auf in eine fremde Stadt macht. Während die meisten Starter im Bereich der Geschäftsreisen noch viel zu viel dabei haben, sieht man bei den Profis fast immer eine strikte Organisation. Niemand braucht mehr als zwei Hemden, einen Anzug und unter Umständen eine Hose für die Freizeit – den Kulturbeutel dazu und man ist eigentlich bereits mehr als ausreichend versorgt. Entsprechend leicht ist auch der Koffer und entsprechend einfach lässt sich der Koffer schon am Vorabend der Reise packen.

Gleiches gilt natürlich auch für die Technik. Mit dem Smartphone, Tablet und dem Laptop sollte man heute eigentlich alle wichtigen Elemente aus dem Bereich Multimedia zur Hand haben und diese auch – abgesehen vom Auto vielleicht – ganz einfach nutzen können. Zusätzlich verhelfen erweiterte Akkus dabei, dass auch eine längere Reise und intensive Arbeit kein Problem wird. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt natürlich auch noch einen eigenen Stick für W-Lan mit oder verhilft sich mit dem Smartphone dazu, einen eigenen Router zur Hand zu haben.

Private Unternehmungen während der Geschäftsreise

Gerade dann, wenn man am Abend in einer fremden Stadt zu viel Zeit hat, möchte man vielleicht auch noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit entdecken oder einen Absacker in einer Bar nehmen. In der Regel hat man dafür nur einige Stunden Zeit und sollte entsprechend auch hier auf Effizienz setzen. Warum eigentlich die Zeit in der Fremde alleine verbringen? Eine Reisebegleitung bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Dabei geht es um eine aufregende Zeit und vielleicht eine gemeinsame Übernachtung, aber auch darum, jemanden zu haben, der sich vor Ort auskennt. Ivana Models Agency gehört zu den Anbietern, die eine entsprechende Reisebegleitung in vielen Städten Deutschlands vermitteln und daher sind sie ein guter Ansprechpartner für etwaige offene Fragen.

Eine Karriere mit vielen Reisen und auswärtigen Terminen kann also durchaus spannend und aufregend sein. Gerade um selbst den Kopf nicht zu verlieren, sollte man sich aber bei der Planung und Organisation um die Abläufe und Kleinigkeiten kümmern. So reduziert man den Stress und hat viele Möglichkeiten zur Verfügung, wie man die Zeit in der Fremde verbringen kann. Und für das private Vergnügen können Dienstleister wie die Ivana Models Agency die richtigen Ansprechpartner sein.

Apple MacBook mieten statt kaufen

Das Apple MacBook zählt zu den besten Laptops auf dem Markt und sind dementsprechend teuer in der Anschaffung. Als Anwender profitiert man von schnellen Prozessoren, Grafikkarten, Arbeitsspeicher und einer hohen Performance.

Der Kauf ist eine kostspielige Angelegenheit, weshalb sich hier mit einer Gerätemiete eine günstig flexible Möglichkeit für Unternehmen bietet. In unserem Artikel erfahren Sie welche Vorteile sich bieten ein Apple MacBook zu mieten statt zu erwerben.

Warum ist eine Gerätemiete von Vorteil?

Das Mieten eines Apple MacBook bedeutet den Erhalt aktuellster Technik zu überschaubaren monatlichen Kosten in Form einer Monatsmiete.

Die Monatsmiete gilt steuerlich als eine Betriebsausgabe und kann im vollen Umfang vor dem Finanzamt geltend gemacht werden.

Der  Kauf hingegen ist eine Investitionsausgabe, die nur einmal zu geringen Teilen in der jährlichen Steuererklärung eingetragen werden kann.

Das MacBook eignet sich für anspruchsvolle Anwendungen und Aufgaben. Geeignet ist er für Grafikarbeiten, Fotobearbeitung, Videobearbeitung und alltägliche Büroarbeiten. Er ist vielfältig einsetzbar und zeigt, wie flexibel das leistungsstarke Notebook des Konzerns aus dem kalifornischen Cupertino ist.

Flexibilität

Auf Veränderungen kann zeitnah reagiert werden, denn das Mietmodell biete eine hohe Flexibilität gegenüber dem klassischen Kauf.

Steigt der Bedarf an neuen Apple MacBooks etwa weil die Auftragslage boomt, lassen sich weitere Geräte hinzumieten. Eine einfache Rückgabe ist jederzeit möglich, falls Geräte nicht mehr benötigt werden.

Der Gerätewechsel ist möglich, wenn beispielsweise ein leistungsstarker Macbook wie der MacBook Pro mit Apple Silicon M1 Prozessor erforderlich ist, damit etwa eine Werbeagentur schneller Produktvideos für ihre Kunden bearbeiten kann. Die Mietzeit läßt sich flexibel festlegen und ist ein großer Pluspunkt.

Liquiditätssicherung

Die Liquidität eines Unternehmens wird beim Latops mieten Flexitrent gesichert. Denn bei dem Mietmodell wird nur eine monatliche Miete berechnet und nicht hohe Einmalkosten wie bei einem Gerätekauf.

Junge Firmen können ihren Cashflow besser sichern und ihr Wachstum optimaler finanzieren, weil MacBooks zur Bewältigung des Tagesgeschäfts nicht gekauft sondern gemietet werden.

In Krisenzeiten spielt die Liquidität eine zentrale Bedeutung und daher ist das Mietmodell eine gute Alternative zum Kauf.

Serviceangebot

Bei der Miete eines Apple MacBook und anderer Hardware profitiert der Kunde von einem Serviceangebot.

Das Serviceangebot setzt sich aus einer schnellen Lieferung der Technik, Vorab-Installation gewünschter Programme und informativen Beratung zusammen.

Im Rahmen des Beratungsgesprächs wird ermittelt, welche Macbooks mieten Flexitrent am besten für den jeweiligen Einsatzbereich geeignet sind.

Die Berater sind erfahrene Techniker, die basierend auf den Kundenvorgaben passende Geräte vorstellen.

Weniger Bürokratie

Das Mieten eines Apple MacBook verringert den Verwaltungsaufwand in einem Unternehmen. Denn alte Geräte müssen verkauft oder entsorgt werden und bedeutet einen entsprechenden Verwaltungsaufwand.

Diese Bürokratie wird beim Mietmodell deutlich verringert, denn der Anbieter übernimmt die ganze Abwicklung, spart Zeit und Geld.

Die Verwaltungsarbeit fällt weniger ins Gewicht, als wenn gekaufte Laptops selbst entsorgt bzw. verkauft werden.

Fazit

In seiner Gesamtheit überzeugt das Mietmodell im Vergleich zum traditionellen Gerätekauf, da hier die Vorteile überwiegen.

Die Pluspunkte resultieren in einer hohen Flexibilität, Sicherung der Liquidität, Serviceangebot, Nachhaltigkeit, vollen steuerlichen Absetzbarkeit der Gerätemiete und einem geringeren Verwaltungsaufwand.

Das Mietmodell ist die ideale Wahl für alle Unternehmen, denen Flexibilität, topaktuelle Technik und überschaubare Kosten wichtig sind.

Cloud – Daten in der virtuellen Wolke

Cloud-Computing ist der neue Trend in Sachen Datenverwaltung. Dabei gibt es verschiedene Anbieter wie z.B. SkyDrive von Microsoft oder iCloud von Apple. Die Idee hinter diesen beiden Lösungen besteht darin Daten nicht mehr zentral auf einem Computer zu speichern, sondern sie dezentral in einer „Cloud“ – also einem externen virtuellen Speicher – zu speichern.

Heute Journal – Das Nachrichtenmagazin des ZDF

Das Pendant zu den Tagesthemen der ARD liefert das Heute-Journal des ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen), das seit 1978 gezeigt wird. Anfangs wurden 4 Sendungen die Woche ausgestrahlt, während das Heute-Journal mittlerweile täglich gesendet wird. Während die Sendung wochentags 30 Minuten dauert, beträgt die Länge der Wochenendausgaben lediglich 15 Minuten. Bei besonderen Ereignissen werden Sonderausgaben des Heute-Journals gezeigt, die sich ausgiebig mit dem jeweiligen Thema befassen.

Website-Erstellung für Anfänger

Das Internet boomt genauso wie die sozialen Netzwerke, es gibt wohl kaum noch jemanden, der nicht irgendwo ein Profil im Internet von sich stehen hat. Neben den Profilen gibt es sicherlich auch etliche Nutzer, die auch eine Homepage ihr Eigen nennen können. Sicher haben viele dazu jemanden gefragt, ob er ihnen eine Homepage einrichten kann. Wer nicht dieses Glück hat und dennoch gerne eine Webseite sein Eigen nennen möchte, der hat eine ganz einfache Möglichkeit diese Seite selbst zu erstellen, ohne vorher erst noch Informatik studieren zu müssen.

Flippige Accessoires für Zuhause

Das eigene Zuhause ist der Ort, wo sich die meisten am wohlsten fühlen. Dies mag in erster Linie daran liegen, dass jeder die eigenen vier Wände ganz nach seinen persönlichen Wünschen gestaltet. So entstehen in Sachen Einrichtung immer wieder neue Wohnstile, die von niedlich und verspielt bis hin zu modern und extravagant reichen. Neben der persönlichen Note bietet das Einrichten der Wohnung den enormen Vorteil, dass man dieses immer wieder neu und anders in Szene setzen kann. Besonders hilfreich sind dabei auch flippige Accessoires.

Traumjob: Online-Redakteur werden

Webseiten gibt es im Internet inzwischen in Hülle und Fülle und natürlich wird bei vielen Seiten auch ein Online Redakteur gebraucht, der entscheidet welche Themen veröffentlicht werden und wie diese aussehen sollen. Der Online Redakteur wird deshalb zu einem immer gefragteren Beruf, den man auch über ein Fernstudium im Rahmen einer Weiterbildung erlernen kann. Der Vorteil ist hier, dass man während dem Fernstudium weiterhin arbeiten kann, bis man sein Diplom als Online Redakteur in der Hand hat und damit dann auf die Suche nach einer neuen Arbeit im World Wide Web gehen kann. Die Ausbildung für diesen Beruf setzt sich dabei aus ganz verschiedenen Elementen zusammen.

Lustige Abschiedsreden kostenlos für alle Fälle

Fast täglich gibt es In vielen Unternehmen den einen oder anderen über die Jahre sehr geschätzten Kollegen, der nach einem reichen Arbeitsleben, nun bald das seit Jahren bekannte Büro gegen den wohlverdienten Ruhestand eintauscht, und sich künftig seinen Hobbys widmet. Im Laufe der Zeit haben sich nun Freundschaften und ein kollegiales freundliches Miteinander entwickelt, und man möchte den Kollegen nicht so ganz ohne eine kleine Anerkennung in den Ruhestand ziehen lassen. So ist es in manchen Unternehmen fast schon Tradition, dass sich einige Kollegen zusammentun, und eine Abschiedsfeier für den künftigen Rentner planen. Und wie es Abschiede so mit sich bringen, gehören natürlich auch Abschiedsreden dazu. Wie wäre es denn dazu einmal mit einer lustigen Abschiedsrede?