Search Results for: auto

Exklusive Autos wertneutral versichern

ANZEIGE -

Des Deutschen liebstes Baby ist das Auto, was wohl auch so bleiben wird. Zu rund 83% aller Haushalte gehört ein auch Wagen, allerdings stark abhängig davon, wo und wie genau die Menschen Leben. So wird die Hansestadt Hamburg für ihr erstklassiges Nahverkehrssystem belohnt, denn von den Haushalten in zentraler Lage und entlang der U-Bahn-Linien verzichtet inzwischen gut die Hälfte auf das eigene Auto. Ähnlich sieht es in Berlin aus, wo im Innenstadtbereich 52,6% der Haushalte auf das Individualverkehrsmittel verzichten.

Fahrzeughalter von Edelkarossen und Sonderanfertigungen unterversichert

Bei einem genaueren Blick auf die Statistiken wird aber schnell deutlich, dass insgesamt auf jeden Haushalt in Deutschland 102 Autos kommen. Vorreiter bei den Berufsgruppen sind Beamte, die mit 135 Pkw je Haushalt unangefochten vorne liegen. Wird das Einkommen zugrunde gelegt, wird das Gefälle noch deutlicher. Nur 45% der von Arbeitslosigkeit betroffenen Haushalte haben einen eigenen Wagen, während bei Besserverdienenden 185 Pkw auf 100 Haushalte kommen. Darunter sind häufiger als sonstwo auch exklusive Fahrzeuge zu finden. Genau diese sind in der Regel derart unterversichert, dass den Fahrzeughaltern im Fall der Fälle ein erheblicher finanzieller Schaden ins Haus steht. Deshalb sollten insbesondere die Leistungen einer Youngtimer Versicherung oder eines getunten Autos immer auf den tatsächlichen Fahrzeugwert bezogen sein.

Wenn das Auto nicht von der Stange ist

Wer sich einen Audi, Ford oder Mitsubishi im Autohaus kauft, eventuell eine etwas hochwertigere Zusatzausstattung wählt, der ist mit einer regulären Autoversicherung gut beraten und fast immer optimal versichert.

Das kann sich allerdings schlagartig ändern, entdeckt der Fahrzeughalter das Autotuning als neues Hobby. Dabei muss es nicht unbedingt um mehr Motorleistung und höhere Drehzahlen gehen, sondern auch mehr Komfort oder das unikale Aussehen eines Wagens können den tatsächlichen Fahrzeugwert drastisch erhöhen. Kommt es nach solchen Umgestaltungsmaßnahmen zum Schadensfall, beispielsweise zum Autodiebstahl, zum Hagelschaden oder zum Fahrzeugbrand, erstattet die Versicherung nur den Zeitwert für das Listenfahrzeug – nicht das Sonderzubehör, selbst wenn dieses doppelt so kostspielig wie der Wagen selbst war.

Der Picasso auf der Motorhaube und die Wertermittlung

Um es an einem krassen Beispiel deutlich zu machen, stelle man sich vor, jemand besitzt einen 10 Jahre alten VW Passat, der laut Schwacke noch einen Zeitwert von 5.000 Euro hat. Dieser Wagen wird von einem berühmten Künstler als Leinwand genutzt und mit einem Meisterwerk auf der Motorhaube sowie an beiden Fahrzeugseiten verziert. Dadurch ist der betagte Passat drastisch im Wert gestiegen, ähnlich wie der Mercedes, der bei AMG einen Komplettumbau erlebt hat. Nur interessiert dies die Versicherung kaum. Wird der Passat gestohlen, zahlt die Versicherung die 5.000 Euro als Schadenersatz. Aber nicht einen Eurocent für das vielleicht millionenschwere Kunstwerk – oder die 80.000 Euro für den Umbau des Mercedes bei AMG.

Exklusive Autos immer laut Wertgutachten versichern

Haltern von exklusiven Fahrzeugen steht die Möglichkeit offen, ihr Auto von einem Gutachter schätzen zu lassen. Erkennt die Versicherung diese Wertermittlung an, kann das Fahrzeug zum tatsächlichen wert versichert werden. Damit werden zwar auch höhere Prämien fällig, aber die Versicherung ist im Schadensfall verpflichtet, vom tatsächlichen Fahrzeugwert auszugehen – nicht vom Listenpreis. Dies gilt im übertragenen Sinne auch für Oldtimer sowie Youngtimer, die gemäß Liste kaum mehr als ein paar Euro wert sind. Deshalb sind spezielle Versicherungen für diese Liebhaberfahrzeuge unbedingt angeraten.

Die Neuwertversicherung für Fahrzeuge

Wem dies noch immer nicht ausreicht, der kann eine Fahrzeugneuwertversicherung abschließen. Bei dieser sehr seltenen Versicherungsart spielen das Alter und die Kilometerleistung des Autos keine Rolle. Kombiniert mit einem Wertgutachten für die Zusatzausstattung, ist die Versicherung im Falle eines Schadens gezwungen, den Neupreis für das Auto und die zusätzlichen Einbauten oder Umgestaltungen als Schadensersatz zu zahlen – ohne Wenn und Aber. Es soll aber auch erwähnt sein, dass die Prämien für diese Neuwertversicherungen horrende hoch sind.

Elektroautos: Die Probleme mit den Lithium-Ionen Akkus

ANZEIGE -

Das Thema Elektroautos sorgt in den letzten Jahren für immer mehr Furore. Ein häufiger Punkt den E-Auto Kritiker anführen ist die Frage, was mit den Elektroauto Akkus passieren soll, wenn der Akku des Fahrzeugs unbrauchbar wird. Diese Frage scheint ein unlösbares Problem zu sein. Allerdings eröffnen neueste Recyclingverfahren neue Möglichkeiten, um die Batterien der Elektroautos wieder zu verwerten.

Ein Problem, dass die bisherigen Recyclingverfahren der E-Auto Batterien haben, ist ihre Anwendungsmethode. Dabei werden die Akkus eingeschmolzen, um wertvolle Metalle zurückzugewinnen. Diese Verfahren sind zwar günstig und leicht durchführbar, allerdings sind sie ebenso ineffizient. So können lediglich Recyclingquoten von bis zu 25% realisiert werden. Dazu entstehen durch die Einschmelzung giftige Gase und andere Schadstoffe, welche die Umwelt zusätzlich belasten.

Des Weiteren kann man mit den althergebrachten Verfahren kaum etwas von dem Lithium zurückgewinnen. Aus diesen Gründen sind die bisherigen Methoden denkbar ungeeignet für das Recycling der Lithium-Ionen Akkus.

Um diese Problematik zu beheben, hat die Firma „Duesenfeld GmbH“ ein neues Verfahren zum Recycling der Lithium-Ionen Akkus entwickelt, mit dem Recyclingquoten von bis zu 96% erreicht werden können.

Wie funktioniert das Elektroauto Akku Recycling?

In einem Artikel auf smaveo.de wird erklärt, dass bei diesem neu entwickelten Verfahren die Lithium-Ionen Akkus zuerst von Hand zerlegt und anschließend in ihre Einzelteile aufgeteilt werden. Die Außenhülle, Halterungen und andere zusätzliche Bestandteile der Batterie werden auf bisherigem Wege, also durch einschmelzen, recycelt. Anschließend werden die eigentlichen Akkus tiefentladen. Mit dem so gewonnen Strom, kann der Schredder betrieben werden, mit dem die Lithium-Ionen Akkus weiterverarbeitet werden. Durch diesen Schritt kann schon am Anfang des Recyclingvorgangs einiges an Energie eingespart werden.

Im darauffolgenden Arbeitsschritt wird der Stromspeicher der E-Autos geschreddert, und zu Granulat zermahlen. Das so entstandene Pulver enthält große Anteile an Lithium, Nickel und Kobalt. Somit können, wie bereits erwähnt, Recyclingquoten von bis zu 96% erreicht werden. Im Anschluss muss das entstandene Granulat noch gereinigt werden, um es von unerwünschten Bestandteilen zu befreien. Aus diesen Metallen können nun neue E-Auto Batterien hergestellt werden.

In folgendem Erklärvideo wird das Verfahren der Duesenfeld GmbH nochmal etwas genauer erläutert.

 Das Recycling der Lithium-Ionen Akkus in der Zukunft

Bei dem Verfahren der Duesenfeld GmbH kann lediglich die Separatorfolie noch nicht in den Recyclingkreislauf mitintegriert werden. Hier muss noch weiter in die Forschung investiert werden, so dass langfristig eine Recyclingquote der Elektroauto Batterien von 100% erreicht werden kann.

Des Weiteren muss man darauf hoffen, dass auch weitere Firmen dieses Verfahren umsetzen und die Akkus somit weitläufig wiederverwertet werden können. Bisher sind andere Unternehmen allerdings nicht bereit, in dieses Verfahren zu investieren, da es diese, aufgrund höherer Kosten, als unrentabel erachten.

Sollte es möglich sein, die oben erwähnte Recyclingquote von 100% zu erreichen bedeutet dies, dass aus jedem alten Elektroauto Akku, ein neuer hergestellt werden kann. Somit würde sich auch die dringliche Frage der Entsorgung klären, da diese dann schlichtweg nicht mehr nötig wäre.

Fazit

Dieses neue Verfahren stellt die Lösung der, bisher sehr umstrittenen, Recycling- und Entsorgungsfrage dar.  Ein nahezu geschlossener Recyclingkreislauf ermöglicht schon heute eine große Ressourcenersparnis, und ist damit zudem nachhaltig. Es bleibt nur zu hoffen, dass auch andere Unternehmen die Dringlichkeit dieser Problematik erkennen und bereit sind, trotz höherer Kosten, in dieses neue Verfahren zu investieren.

Geschäftlich auf Reisen: Was beachtet werden sollte

Für viele Menschen ist es ein Lebenstraum, eine Karriere zu haben, bei der sie auf Geschäftskosten die schönsten Städte Deutschlands und der Welt entdecken können. Was in Film und Fernsehen immer nur aufregend und einfach aussieht, ist in der Regel doch mit einer guten Vorbereitung und Organisation verbunden. Gerade dann, wenn man sich nur wenige Stunden in einer Stadt aufhält und Verkehrsmittel wie Zug und Flugzeug benutzen muss, kommt es auf kompaktes Gepäck und einen genau getakteten Zeitplan an, damit man eine Chance auf Erfolg bei den eigenen Projekten hat.

Die richtige Organisation bringt die entscheidenden Minuten

Gerade am Anfang kommt nicht selten zu dem einen oder anderen Fehler, der im schlimmsten Fall zu einer verpassten Bahn oder einen verpassten Zug oder einer Verspätung beim Meeting mit dem Kunden führen kann. Dabei geht es beispielsweise um die Frage, was denn eigentlich in das eigene Gepäck gehört, wenn man sich auf in eine fremde Stadt macht. Während die meisten Starter im Bereich der Geschäftsreisen noch viel zu viel dabei haben, sieht man bei den Profis fast immer eine strikte Organisation. Niemand braucht mehr als zwei Hemden, einen Anzug und unter Umständen eine Hose für die Freizeit – den Kulturbeutel dazu und man ist eigentlich bereits mehr als ausreichend versorgt. Entsprechend leicht ist auch der Koffer und entsprechend einfach lässt sich der Koffer schon am Vorabend der Reise packen.

Gleiches gilt natürlich auch für die Technik. Mit dem Smartphone, Tablet und dem Laptop sollte man heute eigentlich alle wichtigen Elemente aus dem Bereich Multimedia zur Hand haben und diese auch – abgesehen vom Auto vielleicht – ganz einfach nutzen können. Zusätzlich verhelfen erweiterte Akkus dabei, dass auch eine längere Reise und intensive Arbeit kein Problem wird. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt natürlich auch noch einen eigenen Stick für W-Lan mit oder verhilft sich mit dem Smartphone dazu, einen eigenen Router zur Hand zu haben.

Private Unternehmungen während der Geschäftsreise

Gerade dann, wenn man am Abend in einer fremden Stadt zu viel Zeit hat, möchte man vielleicht auch noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit entdecken oder einen Absacker in einer Bar nehmen. In der Regel hat man dafür nur einige Stunden Zeit und sollte entsprechend auch hier auf Effizienz setzen. Warum eigentlich die Zeit in der Fremde alleine verbringen? Eine Reisebegleitung bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Dabei geht es um eine aufregende Zeit und vielleicht eine gemeinsame Übernachtung, aber auch darum, jemanden zu haben, der sich vor Ort auskennt. Ivana Models Agency gehört zu den Anbietern, die eine entsprechende Reisebegleitung in vielen Städten Deutschlands vermitteln und daher sind sie ein guter Ansprechpartner für etwaige offene Fragen.

Eine Karriere mit vielen Reisen und auswärtigen Terminen kann also durchaus spannend und aufregend sein. Gerade um selbst den Kopf nicht zu verlieren, sollte man sich aber bei der Planung und Organisation um die Abläufe und Kleinigkeiten kümmern. So reduziert man den Stress und hat viele Möglichkeiten zur Verfügung, wie man die Zeit in der Fremde verbringen kann. Und für das private Vergnügen können Dienstleister wie die Ivana Models Agency die richtigen Ansprechpartner sein.

Professionelle Übersetzungen per App

ANZEIGE -

Fast jeder hat mittlerweile eine Übersetzung-App auf dem Handy, mit welcher man ganze Texte mittlerweile unkompliziert in eine Reihe in Sprachen übersetzen kann. Doch uns allen ist auch bewusst, dass es sich hierbei um maschinelle Übersetzungen handelt, in denen häufig Fehler vorkommen. Mit der Übersetzungs-App von Linguation kann man professionelle Übersetzungen von ausgebildetem Übersetzer/innen einfach online bestellen – rund um die Uhr und für jede Art von Dokument. Wie funktioniert die App und wo liegen die Vorteile im Vergleich zu einer maschinellen Übersetzung?

Wer steckt hinter der Übersetzungs-App Linguation?

Bei Linguation handelt es sich um ein junges Übersetzungsbüro aus München, dessen Ziel es ist, professionelle Übersetzungen für möglichst viele Sprachen und Fachgebiete unter einem Dach vereint anzubieten. Die Online-Übersetzungsagentur setzt daher auf ein weltweites Netzwerk an kompetenten und ausgebildeten Übersetzer/innen, was im Rahmen eines dreistufigen Bewerbungsverfahrens sichergestellt wird. Durch den umfassenden Online-Übersetzungsservice und weitestgehend automatisierte Bestellvorgänge werden so erstklassige Übersetzungen durch professionelle Übersetzer/innen zu fairen Konditionen ermöglicht. Da Linguation seine Services so unkompliziert wie möglich anbieten möchte, ist die Beauftragung daher auch bequem mit dem Handy über die Linguation App möglich.

Einfach zu bedienende App für Übersetzungen

Das Prinzip der Übersetzungs-App von Linguation ist simpel: Man lädt das Dokument, das übersetzt werden muss, über die App hoch. Mit neueren Handys lässt sich über die Kamera in der Regel auch problemlos ein Scan erstellen, aber Linguation akzeptiert alle gängigen Dateiformate. Anschließend wählt man Ausgangs- und Zielsprache aus und gibt an, um welche Art von Dokument es sich handelt – ob also eine Fachübersetzung zum Beispiel aus dem Bereich Medizin vorliegt oder ein amtliches Dokument. Der Preiskalkulator ermittelt anhand dieser Eingaben umgehend ein Angebot. Ist man mit diesem einverstanden, kann man umgehend bestellen und eine der angebotenen Zahlungsmethoden, beispielsweise PayPal, nutzen. Der Auftrag ist dann über das Translation-Tracking-System einsehbar und die professionelle Übersetzung wird innerhalb weniger Tage digital zugeschickt.

Zusätzlicher Beglaubigungs- und Expressübersetzungsservice

Bei der Übersetzungs-App von Linguation hat man die Möglichkeit, die Übersetzungen auch beglaubigen zu lassen. Dies bestätigt die Übereinstimmung mit dem Original durch die Übersetzer/innen und dient somit des Echtheitsnachweises beispielsweise bei Behörden. In Deutschland dürfen beglaubigte Übersetzungen allerdings nur durch vereidigte Übersetzer/innen ausgestellt werden. Bei Linguation können Sie dies einfach über die App in Auftrag geben, dieser wird dann an eine entsprechend befugte Person vermittelt. Hier erhält man die beglaubigte Übersetzung anschließend im Original per Post.

Auch eine Expressübersetzung ist bei Linguation möglich, falls beispielsweise eine Deadline für die Einreichung von Bewerbungsunterlagen ansteht. Das System räumt dem Auftrag hier Priorität ein, sodass er sofort zugeteilt und mit der Übersetzung begonnen wird. Qualitätseinbußen müssen hierdurch nicht befürchtet werden.

Wie zuverlässig ist die App von Linguation und wo liegen die Vorteile?

Linguation ist ein seriöses Übersetzungsbüro, welches auch jederzeit direkt per Telefon, Chat oder Mail erreichbar ist. Alle Übersetzer/innen sind eingehend auf ihre Fähigkeiten und die Beherrschung ihrer Sprachen auf muttersprachlichem Niveau geprüft. Zudem wird jeder Auftrag einem unabhängigen Lektorat unterzogen, sodass man sich auf fehlerfreie Ergebnisse verlassen kann. Die App vereinfacht den Bestellvorgang lediglich und die automatisierten Verwaltungsschritte ermöglichen günstige Angebote trotz professioneller Übersetzungsleistung.

Der Vorteil: Im Gegensatz zu maschinellen Übersetzungen kann man sich hier auf einwandfreie Übersetzungen verlassen, die auch höchsten fachlichen Ansprüchen gerecht werden. Zwar haben Google Translate und ähnliche Programme in den letzten Jahren gute Fortschritte gemacht und sind für den Privatgebrauch sehr nützliche Helfer, wichtige Texte oder offizielle Dokumente sollten jedoch Profis anvertraut werden – hier ist Linguation ein zuverlässiger Ansprechpartner.

Fazit: Professionelle Übersetzungen per App

Mit seiner Übersetzungs-App erleichtert Linguation die Bestellung professioneller Übersetzungen deutlich, denn mit wenigen Eingaben über das Handy ist der Auftrag bereits abgeschickt und wird ebenso unkompliziert innerhalb kürzester Zeit auch wieder ausgeliefert – komplett digitalisiert. Dennoch hat man die Möglichkeit, auch offizielle, beglaubigte Übersetzungen zu bestellen, welche dann (auf Kosten von Linguation) per Post im Original zugeschickt werden. Im Fall der Fälle ist der Kundenservice jedoch immer schnell zu erreichen. Vor allem bei Auslandsreisen oder dem Umzug ins Ausland ist die Linguation App also zu empfehlen – so sind professionelle Übersetzungen nur wenige Klicks entfernt.

 

Bitcoin Markt, Geld traden oder Spielen – ein Update

ANZEIGE -

Der Hype um Bitcoins ist etwas aus der Öffentlichkeit verschwunden. Dennoch wird im Hintergrund immer mehr damit gearbeitet. Nicht nur Banken stellen ihre Systeme teilweise dahingehend um, sondern auch andere Branchen nutzen die Technologie, um beispielsweise anonym und online Casino zu spielen. Dabei handelt es sich in der Regel um ganz gewöhnliche Casinos, nur mit dem Unterschied, dass sie in ihrem Zahlungsportfolio auch Bitcoins für Einzahlungen und Auszahlungen akzeptieren. Bei einem Bitcoin handelt es sich um ein Zahlungsmittel, das zu den Kryptowährungen gehört. Voraussetzung ist, dass der Spieler zuvor Bitcoins gekauft hat und somit über einen Bitcoin Clienten verfügt. Ein Bitcoin Casino funktioniert wie jedes andere Glückspiel. Welche Vor- und Nachteile es gibt, schildern wir im Anschluss.

Bitcoins – eine Erklärung

Es ist nun schon eine sehr große Weile in aller Munde, doch die meisten Menschen können nicht einschätzen, was es damit auf sich hat. Ein Bitcoin gehört zu den Kryptowährungen und um eine Einzahlung oder Auszahlung bei einem online Casino vornehmen zu können, muss der Spieler über einen Bitcoin Clienten verfügen. Denn die Zahlung läuft über ein sogenanntes Peer-to-Peer-Netzwerk. Das bedeutet, dass der Spieler auf dem Rechner eine Art Geldbörse besitzt, daher wird hier auch von eWallets gesprochen. Nur damit ist es überhaupt möglich mit Bitcoins zu handeln oder Zahlungen vorzunehmen. Bei Bitcoins handelt es sich um ein Währungsmittel, das nicht in den Bankenkreislauf eingebunden ist. Somit haben auch Behörden oder staatliche Institutionen keinerlei Einfluss darauf.

In einem Online Casino ist es erforderlich, dass der Anbieter Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptiert. Des Weiteren muss der Spieler auf seinem eigenen Rechner über eine spezielle Software verfügen, um die Zahlung vornehmen zu können. Bei einem Casino, das Bitcoins als Zahlungsmittel nicht anerkennt, können auch keine Zahlungen über Bitcoins getätigt werden. Der Zahlungsvorgang ähnelt der Zahlung mit anderen eWallets oder bei Goldkäufen in Games, nur dass hierfür die Software von Bitcoins genutzt wird.

Wer nicht so auf Spiele steht, kann sein Geld auch automatisiert einsetzten und vermehren. Mit Autotrading-Plattformen geht das sehr gut. Dafür sollte man sich allerdings etwas intensiver mit den Handelsrobotern beschäftigen, damit man einen seriösen Anbieter findet und sicher handeln kann. Hier gibt es einige Informationen zu BitQT Erfahrungen und davon ausgehend lässt sich gut recherchieren.

Was hat man denn nun von den Bitcoins beim Spielen?

Ein Bitcoin Casino hat viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Zu den Vorteilen gehört an erster Stelle, dass es sich bei einem Bitcoin um eine vollkommen unabhängige Währung handelt, auf die weder die Banken, noch staatliche Stellen einen Einfluss haben. Außerdem sind Bitcoins vollkommen unabhängig von der Kursentwicklung anderer Währungen, wie zum Beispiel Dollar oder Euro. Hinzu kommt, dass die Zahlungen mit Bitcoin in einem Casino sehr einfach sind. Denn der Spieler benötigt lediglich auf seinem Computer eine entsprechende Software und natürlich ein Casino, das Bitcoins im Zahlungsportfolio aufweist. Zu den weiteren Vorteilen zählt die Tatsache, dass für den Nutzer nur sehr geringe Gebühren anfallen.

Trotz alledem handelt es sich bei den Bitcoins um ein vollkommen legales Zahlungsmittel, mit dem ein Spieler in einem online Casino sorgenlos einzahlen kann. Da, wo viele Vorteile existieren, gibt es auch einige Nachteile. Einer der Nachteile ist die Akzeptanz, denn es gibt bislang noch nicht viele Bitcoin Casinos. Daher müssen Spieler, die mit Bitcoin zahlen möchten, sich zunächst einmal nach einem passenden Casino umschauen. Allerdings ist es auch so, dass es immer mehr Casinos gibt, die Bitcoins akzeptieren.

Trotzdem ist die Auswahl nach wie vor beschränkt. Der schwankende Kurs ist ein weiterer Nachteil. Denn das Zahlungsmittel kann innerhalb kurzer Zeit viel an Wert gewinnen, genauso aber auch verlieren. Zwar gibt es auch bei anderen Währungen Schwankungen im Kurs, allerdings fallen diese nicht so heftig aus, wie bei den Bitcoins.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Bitcoins in einer digitalen Geldbörse aufbewahrt werden und dies unter Umständen Sicherheitsprobleme mit sich bringt. Daher ist der Eigentümer gezwungen, bei seinem Rechner vorzusorgen und zu verhindern, dass Phishing Software oder Viren auf ihn gelangen. Denn ansonsten könnte es sein, dass die Münzen gestohlen werden. Daher ist ein sicherer Rechner mit aktueller Antiviren Software ein Muss.

Augen auf bei der Auswahl

Es gibt inzwischen einige Casinos, die mit der Akzeptanz von Bitcoins Werbung machen und so auch leicht erkannt werden können. Außerdem gibt es einige Casinos und Automaten, die einen Teil des Zahlungsmittels in ihrem Namen aufweisen. Wer selber gucken möchte, sollte bei den Casinos in den Bereich der eWallets schauen, denn Bitcoins werden ähnlich wie PayPal, Skrill und Neteller aufgeführt. Die Möglichkeiten Ihre Bitcoins zu verwenden sind zwar nicht riesig, aber dennoch gibt es inzwischen eine ansprechende Auswahl. Wir haben nachfolgend einmal die wichtigsten Punkte näher durchleuchtet, die ein gutes Bitcoin Casino auszeichnen.

Dabei unterscheidet sich das Bitcoin Casino nicht von den üblichen Angeboten. Denn im Spieleportfolio sind die gleichen Spiele zu finden. So gibt es vor allem Slots, unter ihnen Klassiker, mit Früchten oder Glocken auf den Walzen. Außerdem gibt es hochmoderne Videoslots, die sich einem bestimmten Thema widmen. Das Spieleangebot stammt von renommierten Softwareentwicklern, wie zum Beispiel Microgaming, Evolution Gaming oder NetEnt.

Tisch- und Kartenspiele sollten in einem Bitcoin Casino ebenfalls nicht fehlen. Vor allem Roulette und Blackjack sind genauso wie Poker sehr häufig zu finden. Wer echten Nervenkitzel sucht, sollte darauf achten, dass das Casino auch einen Livebereich hat. Hier wird nicht gegen den Zufallsgenerator, sondern gegen einen realen Dealer aus Fleisch und Blut gespielt. Dabei wird ein realer Spieltisch per Videostreaming übertragen.

Aktionen und Promotionen

Bei einem Casinobonus handelt es sich um ein Marketingmittel der Casinobetreiber, daher steht es auch den Nutzer von Bitcoins zur Verfügung. Denn das Casino möchte schließlich einen neuen Kunden generieren oder Stammkunden bei Laune halten. Dabei wird unterschieden zwischen einem Einzahlungsbonus, der wie der Name sagt, an einer Einzahlung geknüpft ist und einem No Deposit Bonus. Alternativ gibt es auch noch Freispiele.

Diese Boni sind immer an Bonusbedingungen geknüpft, die der Spieler erfüllen muss, bevor er schadlos eine Auszahlung vornehmen kann. Das bedeutet, dass in einer vorgegebenen Häufigkeit ein Umschlag im Casino stattfinden muss. Schafft es der Kunde nicht, diesen Umsatz zu stemmen, werden das Bonusgeld und die mit dem Bonus generierten Gewinne wieder vom Konto gelöscht.

Wen kann man fragen?

Bei dem Kundensupport ist es wichtig, auf welche Kontaktwege und zu welchen Uhrzeiten die Mitarbeiter angesprochen werden können. Zumindest während der wichtigsten Spielzeit bis spät abends sollte ein Kontakt möglich sein. Als Kontaktkanal hat sich der Live Chat bewährt, denn dieser ist nicht nur kostenlos, sondern die Antwort erfolgt auch noch schnell. Deutschsprachige Mitarbeiter sind dann ein Muss, wenn der User keine Fremdsprache versteht.