Monatsarchiv: Juni 2019

Außergewöhnliche Verpackungen für Geschenke und Werbeartikel

Jedes Unternehmen, das Kunden ab und an beschenkt oder das neue Werbeartikel plant, macht sich Gedanken über außergewöhnliche Verpackungen dieser Geschenke und Werbeartikel. Es geht immer darum, sich von der Vielzahl von anderen Geschenken und Werbeartikeln abzugrenzen, aufzufallen und beim Kunden nachdrücklich im Gedächtnis zu bleiben.
Ein langweiliger, durchschnittlicher Werbeartikel wird keinen positiven Nutzen erzielen, im Gegenteil, er lässt er das schenkende Unternehmen ebenfalls in einem langweiligen Licht erscheinen. Eine genaue Recherche und Planung vor der Bestellung von Werbeartikeln und Kundengeschenken ist daher absolut empfehlenswert für die Marketingabteilung, die in der Regel diese Planung vornimmt.

Welche Möglichkeiten für außergewöhnliche Verpackungen von Kundengeschenken und Werbeartikeln gibt es?

Nun stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, Geschenke an Kunden besonders zu verpacken: einerseits kann man sich über die Farbe und das Design abgrenzen. Ein neongrüner Kugelschreiber in einer knallroten Schachtel wird mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als einer aus grauem Plastik in einer braunen Papiertüte. Die Form der Verpackung ist eine sehr gute Möglichkeit, um von vornherein maximale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Rechteckige und quadratische Verpackungen sind die Regel – eine Blechtruhe in nostalgischem Design beispielsweise erinnert Menschen an ihre Großmutter und fällt sofort auf.
Neben Aufmerksamkeit ist ein weiterer wichtiger Punkt das Thema Qualitätseindruck. So wirkt eine Verpackung aus dünnem Kunststoff eher billig, eine aus stabilem Metall dagegen sehr hochwertig. Papier kann einerseits billig, andererseits – je nach Zielgruppe und Werbegeschenk – auch besonders ökologisch und nachhaltig wirken.

Individuelle Formgebung als Unterscheidungsmerkmal

Die maximale Unterscheidung zu anderen Werbeartikeln und Kundengeschenken schafft man durch eine außergewöhnliche Form, ein individuelles Design und eine außergewöhnlich hochwertige Fertigung bzw. Materialauswahl. So wird sichergestellt, dass die Abgrenzung zu Wettbewerbergeschenken maximal wird.
Besonders wichtig ist Einzigartigkeit und ein guter „Fit“ zwischen Ihrem Unternehmen und Ihrem Kundengeschenk: das Kundengeschenk repräsentiert Ihr Unternehmen und Ihre Unternehmenswerte. Wenn man das bedenkt und das Geschenk und seine Verpackung entsprechend plant, steht maximalem Werbeerfolg nichts mehr im Wege.

KfW-Förderung bei der Immobilienfinanzierung: Unterstützung für Häuslebauer

Für viele Deutsche ist das Eigenheim ein großer Traum – und dank der KfW-Förderbank muss dies auch bei einem geringen Eigenkapital kein Traum bleiben.

Sagen Sie dem feuchten Keller den Kampf an!

Der Keller dient heute schon lange nicht mehr nur als einfache Lagerstätte für Sperrmüll oder Gegenstände, die nicht mehr gebraucht werden. Vielmehr ist dieser sehr beliebt, um wahlweise einen Hobbyraum einzurichten, Vorräte und Lebensmittel lange und sicher zu lagern oder sogar für den Ausbau, um neue Räumlichkeiten in dem eigenen Zuhause zu schaffen. Feuchte Wände sind allerdings bei all diesen und vielen weiteren Vorhaben ein echtes Hindernis.

Warum kann ein feuchter Keller zu einem echten Problem werden?

Rein vom Prinzip her ist der feuchte Keller nichts Ungewöhnliches. Gerade ältere und somit schlecht isolierte Häuser sind von dieser Problematik sehr häufig betroffen. Ohne entsprechende Gegenmaßnahmen kann der feuchte Keller aber tatsächlich zu einem echten, nicht unerheblichen Problem werden. Die Bausubstanz kann unter anderem aufgrund der Feuchtigkeit mit den Jahren Schaden nehmen, Risse und Defekte sind eine sehr häufige Folge. Gleichzeitig kann es aber auch ebenfalls im Laufe der Zeit zur Bildung von Schimmel kommen. Dieser beeinträchtigt nicht nur den optischen Gesamteindruck aller Räumlichkeiten, sondern zugleich besteht je nach Art des Schimmels auch eine zusätzliche Belastung der eigenen Gesundheit.

Welche Maßnahmen helfen bei einem feuchten Keller?

Wenn es zu einem feuchten Keller kommt, gilt vor allem eine Maßnahme als besonders effektiv: die Kellerabdichtung von innen und außen. Gerade durch eine solche ist dann dafür gesorgt, dass Feuchtigkeit von außen nicht mehr in die Räumlichkeiten eindringen kann. Eine sogenannte Feuchtigkeitsbremse ist heute bei den meisten Neubauten ein absoluter Standard geworden, eine gute Isolierung ist dementsprechend bei den meisten Häusern vorhanden. Aber auch bei älteren Immobilien lässt sich eine entsprechende Abdichtung erreichen. Die Fachmänner bieten hierfür umfangreiche Lösungen und erprobte Konzepte, damit der feuchte Keller dann endgültig der Vergangenheit angehören kann.

Umfangreiche Angebote vom Fachmann einholen

Die Abdichtung der Räumlichkeiten im Keller ist in der Regel auch mit handwerklichem Geschick nicht zu bewältigen. Dementsprechend ist die Unterstützung durch einen Fachmann von sehr großer Bedeutung und sollte auch in Anspruch genommen werden. Gerade bei den ersten Anzeichen von Feuchtigkeit sollte die Abdichtung in Betracht gezogen werden, um weitreichende Folgen und Konsequenzen im eigenen Keller effektiv vermeiden zu können.

Bevor die Maßnahmen am eigenen Keller zur Abdichtung beginnen können, sollten erst einmal umfangreiche Angebote von mehreren Handwerkern eingeholt werden. Diese dienen dem umfangreichen Vergleich, mit welchem Aufwand und mit welchen Kosten für die Abdichtung des Kellers eigentlich zu rechnen sind. Denn je nach Größe des Kellers und je nach notwendiger Intensität der Maßnahmen können die finanziellen Belastungen entsprechend hoch ausfallen. Ziel ist es durch das Einholen unterschiedlicher Angebote, die lukrativsten und günstigsten Anbieter schnell zu erkennen. Zudem sind Sie anschließend auch nach der Erteilung des Auftrags mit einem verbindlichen Kostenvoranschlag auf der sicheren Seite, dass keine weiteren unangenehmen und unerwarteten Kosten auf einen selbst zukommen.

Vorteile einer IT-Weiterbildung: So erhöhen Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Die Nachfrage nach Informatikexperten nimmt beständig zu. Immer mehr Unternehmen bestreiten den Weg der Digitalisierung und bauen ihre internen Systeme zunehmend aus. Bewerber, die eine IT-Ausbildung vorweisen können, haben daher gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wer zusätzlich sein Fachwissen erweitern möchte oder eine Spezialisierung anstrebt, dem empfiehlt sich außerdem eine IT-Weiterbildung. Welche Vorteile diese bietet und was die Teilnehmer eine Fortbildung in der Informationstechnologie lernen, erklären wir nachfolgend.

Bessere Jobaussichten auf dem Arbeitsmarkt

Konzerne, mittelständische Unternehmen, Start-ups oder Familienbetriebe – sie alle haben eines gemeinsam: Sie benötigen eine umfangreiche IT. Denn interne Systeme ermöglichen es ihnen, die betrieblichen Abläufe zu steuern. Dabei gibt es Software für jede Branche. Ob Pharmaindustrie, Dienstleister oder Maschinenbaubetriebe, sie alle nutzen eigene Netzwerke. Eine Weiterbildung im Bereich IT sorgt also dafür, dass den Teilnehmern alle Türen offenstehen. Sie müssen sich nicht auf eine Branche festlegen. Genauso können sie Anstellungen über die Landesgrenze hinaus finden. Doch nicht nur als Arbeitnehmer bieten sich nach einer IT-Fortbildung neue Chancen. Auch für Selbstständige und Freiberufler mit entsprechenden Informatikkenntnissen hält der Arbeitsmarkt unzählige Möglichkeiten bereit.

Welche Qualifikationen vermittelt eine IT-Weiterbildung?

Teilnehmer einer IT-Fortbildung erlernen viele Fähigkeiten, die weit über die Grundkenntnisse hinausgehen. So können sie sich gegen Mitbewerber durchsetzen und ihr erlerntes Fachwissen in den Betrieben einsetzen.

Grundsätzlich können Interessenten zwischen verschiedenen Modulen wählen. WBS Training bietet die folgenden Weiterbildungen im Bereich der Informationstechnologie an:

  • Arbeiten 4.0
  • Programmierung
  • Datenbanken
  • Netzwerke

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Herstellerzertifizierung abzulegen. Mit dieser erhöhen die Teilnehmer ihre Chancen auf dem internationalen Markt. WBS Training bietet die Zertifizierung für Microsoft, Sun, Linus und Oracle.

Umschulung zum IT-Fachmann

Nicht nur Personen mit einer IT-Ausbildung können an einer Weiterbildung teilnehmen. Auch Quereinsteigern wird die Chance geboten, an einer entsprechenden Umschulung teilzunehmen. Auf diese Weise haben sie die Möglichkeit, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Wer eine Leidenschaft für Netzwerktechnik, Programmierung oder Webseitengestaltung hegt, kann diese mit einer IT-Umschulung zum Beruf machen.

Wie lässt sich eine Weiterbildung finanzieren?

WBS Training ist ein zertifizierter und anerkannter Anbieter. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, staatliche Förderungen in Anspruch zu nehmen. Die Agentur für Arbeit bietet den Bildungsgutschein an, wenn durch die Weiterbildung eine Arbeitslosigkeit beendet oder abgewendet werden kann. Dieser sichert eine Kostenübernahme der Kursgebühren, sowie für Fahrten, Unterbringung, Verpflegung und Kinderbetreuung zu.

Eine weitere Fördermöglichkeit ist der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein. Dieser hat das Ziel, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, eine Beschäftigung zu finden. Weitere Informationen über die Förderangebote der Arbeitsagentur sind hier zu finden.